Kontakt

Reformierte Kirche Mandach
Pfründmatt 35

5318 Mandach

056 284 12 34
 

Öffnungszeit Sekretariat

Das Sekretariat ist jeweils am Mittwochmorgen besetzt.

Mail sekretariat@ref-mandach.ch


 

Wichtige Infos

Sekretariat
Räume mieten

 

Kirchgemeindeversammlung

Veröffentlichung der Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung

vom Montag, 17. Juni 2019

 

An der Kirchgemeindeversammlung haben 18 der 530 Stimmberechtigten teilgenommen und nachstehende Beschlüsse genehmigt:

 

1. Genehmigung des Protokolls vom Montag, 19. November 2018

2. Jahresrechnung 2018

3. Kollektenrechnung 2018

 

Gegen diese Beschlüsse kann gemäss Kirchenordnung (KO / 151.100) § 152 und § 154 das Referendum ergriffen werden. Ablauf der Referendumsfrist Mittwoch, 17. Juli 2019.

 

Mandach, 19. Juni 2019              Die Kirchenpflege der Reformierten Kirche Mandach

 

Auszug aus Kirchenordnung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des

Kantons Aargau (KO / 151.100) vom 11. November 2010 (Stand 01. Januar 2018)

 

§ 152 Fakultatives Referendum

1 Bei Beschlüssen der Kirchgemeindeversammlung kann ein Begehren um nochmalige Beratung und Beschlussfassung anlässlich der nächsten ordentlichen oder ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung gestellt werden. Es ist durch 20 Stimmberechtigte innert 10 Tagen seit Beschlussfassung bei der Kirchenpflege

schriftlich anzumelden und ist zustande gekommen, wenn es innert 30 Tagen nach der Kirchgemeindeversammlung von mindestens 10 Prozent der Stimmberechtigten unterzeichnet und eingereicht wird.

2 Davon ausgenommen sind personelle Entscheide beziehungsweise Beschlüsse und Wahlen, insbesondere die Wahl der Rechnungsprüfungskommission und der Stimmenzählerinnen und Stimmenzähler.

3 Die von der Kirchgemeindeversammlung gemäss Absatz 1 gefassten Beschlüsse unterliegen der Urnenabstimmung, wenn 20 Stimmberechtigte innert 10 Tagen seit der zweiten Beschlussfassung der Kirchgemeindeversammlung bei der Kirchenpflege das Referendum schriftlich anmelden und wenn es innert

30 Tagen nach der zweiten Kirchgemeindeversammlung von mindestens 10 Prozent der Stimmberechtigten unterzeichnet und eingereicht wird. Eine Urnenabstimmung findet auch dann statt, wenn ein Drittel der an der zweiten Kirchgemeindeversammlung anwesenden Stimmberechtigten dies verlangt.

4 Die Kirchenpflege prüft und beglaubigt die Zahl und Gültigkeit der Unterschriften und gibt bekannt, wann das Geschäft zur Behandlung kommt.

5 Form und Inhalt des Referendumsbegehrens richten sich nach § 154.

 

§ 154 Form und Inhalt des Referendumsbegehrens

1 Die Zustimmung zum Referendumsbegehren erfolgt durch Einzelunterschrift auf Unterschriftenlisten.

2 Die Unterschriftenlisten dürfen nur einen Beschluss zum Gegenstand haben.

3 Jede Unterschriftenliste hat folgende Angaben zu enthalten:

1. die Bezeichnung des Beschlusses sowie das Datum der Beschlussfassung

2. handschriftliche und leserliche Angabe der Namen und Vornamen, der Geburtsjahre sowie der Adressen der
    Stimmberechtigten

3. den Hinweis, dass sich strafbar macht, wer unbefugt an einem Referendumsbegehren teilnimmt oder das
    Ergebnis einer Unterschriftensammlung für ein Referendum fälscht gemäss Art. 282 StGB135.

4 Stimmberechtigte dürfen das gleiche Referendumsbegehren nur einmal unterschreiben.